Sonntag, 18. November 2012

Nachgeschminkt: Gold Glitter Smokey Eyes

Heute gibt es für mich eine kleine Premiere und zwar machen ich zum ersten Mal bei der Nachgeschminkt Aktion von Kat (Shades of Nature) und Shelynx (Der blasse Schimmer) mit! Ich finde, dass die beiden eine tolle Blogparade auf die Beine gestellt haben, bei der ich schon viele, viele schöne Beiträge bewundern konnte. Die beiden suchen jeden Monat auf’s Neue eine Make-Up Vorlage aus, die es nachzuschminken gilt. Was ich besonders toll finde ist, dass jeder seine eigene Interpretation von dem Look schminkt und jeder Beitrag somit besonders ist.

Diesmal wird ein goldenes Glitter Smokey Eye schminken anhand dieser Vorlage geschminkt. Ich finde den Look super schön für die Vorweihnachtszeit und würde ihn genauso auch auf eine Weihnachtsparty trage. Allerdings bin ich kein großer Fan von groben Glitter am Auge, unter anderem weil ich Kontaktlinsenträgerin bin. Deswegen habe ich statt losem Glitter den Fyrinnae Lidschatten Book of the Dead verwendet, der nur sehr feinen Glitter enthält aber trotzdem eine kleine Glitzerbombe ist.

IMG_8559 Kopie

IMG_8562 Kopie

IMG_8674 Kopie

IMG_8573 Kopie

IMG_8689 Kopie

Auf dem letzten Bild sehr ihr den Glitter mit leichtem Regenbogeneffekt am besten. Ich habe den Look ansonsten fast genau nach der Video-Anleitung geschminkt. Das restliche Gesicht habe ich (wie so oft) rosig und frisch geschminkt, so wirkt der Look nicht so schwer:

IMG_8616 Kopie

IMG_8618 Kopie

Hier kommen meine verwendeten Produkte:

Lime Crime Eyeshadow Helper
Urban Decay 24/7 Liner Zero (auf der Wasserlinie und verwischt am Wimpernkranz)
NARS Laguna Bronzer (in der Lidfalte und zum Konturieren des Gesichts)
NARS Albatross (Highlight im inneren Augenwinkel und unter der Augenbraue)
Kat Von D Leather (mattes, mittleres Braun in der Lidfalte)
Inglot #465 (dunkles Braun zum Vertiefen der Lidfalte)
Inglot #65 (Schwarz mit Glitzer im äußeren Augenwinkel)
Fyrinnae Pixie Epoxy Base
Fyrinnae Book of the Dead (auf dem Lid)
Yves Rocher Volumen Mascara Fächereffekt
Ardell Demi Wispies Wimpern
Maybelline Fit Me Concealer #15
MAC Brow Pencil Dirty Blonde
Graftobian HD Glamour Creme Foundation Bombshell
Chanel Poudre Universel Libre Clair
MAC MSF Blonde
MAC Fix+
Bobbi Brown Rich Lip Color Bikini Pink
Inglot Sleeks Gloss #32

IMG_8657 Kopie

Wie findet ihr den Look? Würdet ihr selber so einen Glitter-Look tragen? Macht ihr auch bei der Nachgeschminkt Aktion mit?

Alles Liebe, Nathalie

Montag, 12. November 2012

Inglot Einkauf und Swatches

Meine Lieben, wie ihr vielleicht schon gelesen habt war ich letztens in Polen und habe dort ein wenig bei Inglot eingekauft. Wie immer bei Inglot war ich überwältigt von der riesigen Auswahl, auch wenn ich mir vorher einen kleinen imaginären Einkaufszettel geschrieben habe. Auf allererster Stelle stand eine 10er Lidschattenpalette, die ich mir schon sehr lange wünsche. Diesen und ein paar weitere Wünsche habe ich mir auch erfüllt:

IMG_8404 Kopie

Anfangen möchte ich mit zwei Produkten, die ich bereits gerne benutzt habe und mir nachgekauft habe. Über beide habe ich bereits ein paar Worte in meinem letzten Favoriten-Post geschrieben:

IMG_8407 Kopie

Der Nagellackentferner ist einfach der beste Nagellackentferner, den ich bisher benutzt habe. Er entfernt auch Glitterlack sehr schnell und ich liebe besonders seine Pflegewirkung für meine trockenen Nägel (Preis: 14 PLN = ca. 3,50 Euro).

Die Milk & Tonic Make-Up Entfernertücher von Inglot sind vielleicht nicht so besonders, aber ich mochte sie sehr weil sie sehr mild sind und nicht auf meiner Haut oder in den Augen brennen. Außerdem waren sie gerade zum halben Preis im Angebot, also habe ich mir Nachschub davon besorgt (Preis: regulär 14 PLN = ca. 3,50 Euro).

IMG_8408 Kopie

Ich kann einen Inglot Store nicht verlassen ohne mit einen Nagellack dort zu kaufen! Diesmal habe ich mir die #367 ausgesucht, die ein Teil der Herbst/Winter Kollektion 2012 ist. Die Kollektion besteht hauptsächlich aus Nagellacken in Grau-, Lila- und Taupetönen und ich habe mir dieses gedeckte Taupe-Lila ausgesucht. Der Lack enthält diesen ultrafeinen Schimmer, der die Lacke von Inglot für mich so besonders macht (hier findet ihr meine Review zu den Inglot Lacken). Der #367 hat einen rosa-goldenen Schimmer, den man ganz dezent auch auf den Nägeln sieht und der sie förmlich zum Leuchten bringt (Preis: 20 PLN = ca. 5 Euro).

IMG_8433 Kopie

Dann habe ich mir noch ein Fläschchen Duraline gekauft, für das Inglot bekannt ist. Diese dickflüssige Lösung ist eine Art Mixing Medium mit dem man Puderlidschatten feucht auftragen kann, um ihn z.B. in einen wischfesten Eyeliner zu verwandeln. Allerdings kann man Duraline auch dafür verwenden vertrockneten Gel Eyeliner, Mascara oder Cremelidschatten wieder geschmeidig zu machen. Außerdem soll es auch super zum Auftragen von Glitter sein! Ich freue mich schon wahnsinnig damit herumzuexperimentieren (Preis: 20 PLN = ca. 5 Euro).

IMG_8439 Kopie

IMG_8443 Kopie

Meine neue 10er Palette ist das große Highlight für mich! Es hat alleine schon riesig viel Spaß gemacht die Farben im Store zusammenzustellen. Ich hatte mir vorher keine konkreten Farbnummern herausgesucht, sondern nur überlegt welche Art von Farben ich gerne hätte. Die nette Verkäuferin hat mich dabei super kompetent beraten und herausgekommen ist eine bunte Palette mit vielen schönen Herbst- und Edelsteinfarben zusammen mit ein paar “Basics”.

IMG_8459 Kopie-horz

#110 AMC Shine – Ein schimmerndes Weiß-Gold, das für mich den perfekten Highlighter darstellt. Der Lidschatten ist leicht sheer, hat ein pearliges Finish mit vielen winzigen Schimmerpartikeln die in verschiedenen Farben funkeln. Der Lidschatten erinnert mich ein wenig an den NARS Albatross Highlighter, nur weniger gelblich.

#373 Matte – Mattes, pures Weiß, das ich in dieser Form schon lange gesucht habe. Es hört sich vielleicht ein wenig langweilig an, aber ein mattes Weiß kommt bei mir bei fast jeden AMU zum Einsatz. Besonders wenn man so helle Haut hat wie ich, kommt man um einen matten weißen Lidschatten zum Highlighten nicht herum.

IMG_8457 Kopie-horz

#434 Pearl – Ein dunkles Grau mit violettem Unterton und Regenbogen-Schimmer. Einer meiner absoluten Lieblinge aus der Palette, weil der Lidschatten so butterweich und multidimensional ist. Eine zauberhaft schöne Farbe für die Lidfalte!

#402 Pearl – Ein helles Beige-Braun mit taupigen Unterton, samtiger Textur und fast schon metallischen Finish. Die Farbe geht neben den anderen “bunten” Tönen ein wenig unter, aber es handelt sich wirklich um eine sehr schöne Alltagsfarbe, die man mit vielen anderen Farben kombinieren kann.

IMG_8456 Kopie-horz

#115 AMC Shine – Ein mittleres Türkis-Grün mit Perlschimmer und unzähligen winzigen Glitzerpartikeln in Silber. Ich liebe die Lidschatten mit AMC Shine Finish, weil sie so sehr funkeln und so effektvoll sind. Zwar sind sie etwas transparenter als die anderen Inglot Lidschatten, aber dafür kann man sie wunderbar z.B. mit Cremelidschatten layern und so besondere Tiefe in ein AMU bringen.

#428 Pearl – Ein wunderschöner tiefes Blau, mit etwas dunklerer Base und einem elektrischen Sheen in Royalblau. Der Lidschatten leuchtet förmlich, wenn man ihn aufträgt!

IMG_8455 Kopie-horz

#397 Pearl – Ein helles Peach, mit einem intensiven, metallischen Schimmer. Die Farbe erinnert mich sehr an Sin von Urban Decay oder Naked Lunch von MAC. Ich liebe solche Töne für das gesamte Lid mit einem Braunton á la Satin Taupe in der Lidfalte und einem katzenförmigen Lidstrich, weil es die Augen so richtig aufhellt.

#121 AMC Shine – Eine schwer zu beschreibende Farbe, die eine Mischung aus einem rostigen Bronze mit einem mittleren Rosé ist. Die silbernen und bunten Glitzerpartikel in diesem Lidschatten funkeln nur so um die Wette! Die Farbe hat eine sehr buttrige und stark deckende Textur mit metallischem Finish.

IMG_8451 Kopie-horz

#452 Pearl – Meine absolute Lieblingsfarbe aus der ganzen Palette! Ein tiefes Burgundrot mit einem ganz leichten Violetten Unterton. Auf dem Bild sieht die Farbe etwas heller und violetter aus und leider kommt seine gesamte Tiefe nicht so gut heraus. Auch diese Farbe ist wunderbar zart, toll deckend und enthält einen Sheen in allen Regenbogenfarben.

#439 Pearl – Ein einzigartiges Violett mit einem blauem Sheen, was die Farbe zum Leuchten bringt. Sehr geschmeidig mit einer perfekten Textur! Ich habe bereits ein dunkles Smokey Eye mit der Farbe auf der Lidmitte geschminkt und war absolut begeistert von dem leuchtenden Effekt.

Hier kommen noch Swatches ohne Base bei Kunstlicht mit Blitz (leider war das Tageslicht in letzter Zeit sehr bescheiden!):

IMG_8554 Kopiev.l.n.r.: #373, #110, #402, #434, #115

IMG_8553 Kopiev.l.n.r.: #397, #121, #452, #439, #428

Puh, das waren also alle 10 Farben! Ich habe diesmal viele Farben mit Pearl Finish gewählt, weil ich von diesem Finish bisher am wenigsten Farben besessen habe. Die anderen Finishes von Inglot liebe ich aber auch alle sehr, nur besitze ich damit bereits einige Farben. Die Leerpalette hat 18 PLN (= ca. 4,50 Euro)  und die Lidschattenrefills jeweils 12 PLN (= ca. 3 Euro) gekostet.

Ich habe die Preise dazugeschrieben, weil ich konkret darum gebeten wurde und weil immer wieder Fragen dazu kommen. Für die meisten ist es unverständlich, dass die Preise hier in Deutschland und auch in dem Rest der Welt so viel höher sind. Ich muss dazu sagen, dass die Preise für polnische Verhältnisse gar nicht so günstig sind wie es uns hier in Deutschland vorkommt. Das man die Preise einigermaßen an die Standards in dem jeweiligen Land angeleicht, finde ich ok, aber es sollte auf jeden Fall in Maßen sein. Wenn ich keine andere Möglichkeit hätte, würde ich auch die 10 Euro hier in Deutschland für einen Inglot Lack ausgeben, auch wenn es doppelt so viel ist wie in Polen.

Wie findet ihr die Produkte von Inglot? Was haltet ihr von der Preispolitik von Inglot hierzulande? Wo kauft ihr eure Inglot Produkte ein, hier in Deutschland oder lasst ihr sie euch aus dem Ausland mitbringen?

Alles Liebe, Nathalie

Samstag, 10. November 2012

Favoriten der letzten Monate

Meine Lieben, heute gibt es wieder einen Favoriten-Post von mir! In den letzten Monaten habe ich viele neue Sachen ausprobiert und ständig unterschiedliche Looks und Produkte getragen. Es sind aber trotzdem einige Dinge dabei, die ich besonders liebgewonnen hab und die jetzt einen feste Platz in meiner Schmink- und Pflegeroutine gefunden haben.

Diesmal habe ich meine Favoriten unterteilt in Make-Up, Nagelprodukte und Pflege!

IMG_8386 Kopie

Make-Up Favoriten:

Graftobian HD Glamour Creme Foundation: Dies ist meine erste Cream-Foundation auf die ich durch Wayne Goss bei YouTube aufmerksam geworden bin. Früher hatte ich immer Vorurteile was cremige Foundations im Töpfchen angeht, weil ich dachte dass sie sehr fest sind und schwer auf der Haut liegen. Diese Foundation ist ultra-cremig, hinterlässt ein wunderschönes natürliches Finish, deckt leicht bis stark und ist dabei unsichtbar auf der Haut. Ich trage die Farbe Bombshell, die wirklich genau meinem Hautton entspricht. Ich könnte noch ewig weiter schwärmen, aber ich spare mir die Worte lieber für eine ausführliche Review. Tragebilder findet ihr bereits hier und hier.

Beautyblender: Ich wollte ihn schon seit Ewigkeiten mal testen, aber weil ich mit meinem Foundationpinsel zu 100% zufrieden war gab es keinen richtigen Grund den Blender zu kaufen. Da der Beautyblender perfekt für die Graftobian Foundation geeignet sein soll, habe ich ihn mir dazugekauft und bin wirklich sehr happy mit ihm. Er ist unglaublich soft und mittlerweile brauche ich nur wenige Minuten um damit meine Foundation perfekt zu verteilen und einzuarbeiten.

Fyrinnae Lidschatten: Die Farbe Tapir, ein dunkles Burgund mit Satin-Finish, habe ich die letzten Monate unzählig oft getragen. Ich liebe diese Farbe einfach für softe Smokey Eyes im Herbst! Damn Paladins habe ich zwar nicht ganz so oft getragen, aber es ist einfach so eine besondere und wunderschöne Farbe. Es handelt sich um ein gräuliches Taupe mit einem unglaublichen blauen Schimmer. Ich werde noch einen Swatch-Post mit diesen beiden Farben und meinen anderen neuen Fyrinnae Lidschatten machen, damit ihr sie in voller Pracht sehen könnt.

Inglot Palette (#353, #461, #465): Diese Palette habe ich bei der lieben Karo gewonnen und habe diese bräunlichen Töne sehr oft und gerne im Alltag getragen. Man kann damit sehr dezente Looks aber auch etwas betontere Smokey Eyes, wie z.B. einen Mila Kunis Look, damit schminken.

IMG_8376 Kopie

Nagelprodukte:

Essie Recessionista: Meine große Nagellackliebe für den Herbst und Winter 2012! Für mich einfach DIE Farbe überhaupt auch was Make-Up und Klamotten angeht: ein tiefes Burgundrot mit violettem Unterton. Hier habe ich euch bereits ein NOTD damit gezeigt.

Inglot Dry & Shine: Dieses kleine Fläschchen hat mir geholfen meine Nagelhaut wieder in Topform zu bringen. Lange Zeit habe ich hier keine NOTD mehr gezeigt, weil meine Nägel einfach nicht in einem vorzeigbaren Zustand waren. Mit den Tropfen von Inglot wirken sie nicht nur sofort um 100% gesünder, sondern werden auch vor dem Austrocknen geschützt. Zusätzlich helfen sie den Nagellack schneller zu trocknen, deswegen habe ich seit ich sie benutze auch auf meinen “stinkenden” Seche Vite Topcoat verzichtet.

Inglot Nagellackentferner: Total unscheinbar, aber für mich eine kleine Revelation! Der Nagellackentferner ist acetonfrei, enthält Vitamin A und E, sowie verschiedene Öle, die die Nägel und die Nagelhaut pflegen. Normalerweise werden meine Nägel nach dem Entfernen von Nagellack komplett ausgetrocknet und bekommen weiße Flecken, bei diesem hier aber sehen meine Nägel gepflegter aus als vorher. Ich habe ihn bereits nachgekauft und möchte am liebsten nie wieder einen anderen verwenden.

IMG_8381 Kopie

Pflegelieblinge:

Inglot Milk & Tonic Make-Up remover Wipes: Die Make-Up Entfernertücher habe ich ebenfalls bei der lieben Karo gewonnen (Dank nochmal!) und habe sie richtig lieben gelernt. Ich verwende sie immer dann, wenn es abends schnell gehen muss und ich keine Lust auf mein MAC Cleanse Off Oil habe. Sie sind extrem sanft, entfernen trotzdem meine gesamte Foundation und zusammen mit dem Bioderma Sensibio auch mein komplettes AMU.

Rituals Fujiyama und Yogi Flow Foaming shower gel sensation: Den Fujiyama Mandarin & Mint Duschschaum habe ich zum Testen zugesendet bekommen und das Yogi Flow Indian Rose & Sweet Almond Oil war eine Beigabe zu meinem Einkauf im Rituals Store. Beide liebe ich wegen den bezaubernden Düften und der fluffigen Konsistenz, was bei mir im Bad immer ein bisschen Spa-Feeling verbreitet. Fujiyama duftet erfrischend und fruchtig, deswegen verwende ich es am liebesten morgens um wach zu werden, während das warm und exotisch riechende Yogi Flow abends am besten auf mich wirkt.

 

Das war’s erst einmal zu meinen Favoriten! Benutzt ihr die vorgestellten Produkte auch und wie findet ihr sie? Habt ihr vielleicht etwas Neues für euch entdeckt?

Alles Liebe & ein schönes Wochenende,

Nathalie

Sonntag, 4. November 2012

Woche in Bildern: Krakau

Meine Lieben, lange habt ihr nichts mehr von mir gehört und das lag daran, dass ich die letzten zwei Wochen ein wenig Urlaub gemacht habe. Ich war in Polen, habe dort meine Familie besucht und bei der Gelegenheit bin ich auch für ein paar Tage in eine meiner liebsten Städte gefahren: Krakau!

Wer dort noch nie war, dem kann ich einen Besuch nur sehr ans Herz legen. Die Stadt ist wunderschön, weltoffen und charmant! Heute möchte ich euch mit einer etwas anderen “Woche in Bildern” die Stadt ein wenig vorstellen:

DSC_1917 Kopie

Krakau hat eine wunderschöne Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) mit dem größten mittelalterlichen Markplatz Europas. Dort steht die Marienkirche (siehe oben) mit ihren zwei charakteristischen Glockentürmen und die Tuchhallen (siehe unten).

DSC_1934 Kopie

DSC_1930 Kopie

Die Stadt hat eine märchenhafte Atmosphäre und ein wirklich besonderes Flair. Auf dem Markplatz und in der gesamten Altstadt findet man heute unzählige Cafés, Restaurants, Bars und Clubs. Besonders bei Nacht ist hier einiges los…

DSC_0167 Kopie

DSC_0162 Kopie

Aber auch kulturell gibt es unglaublich viel zu sehen: besonders sehenswert finde ich die Schindler Fabrik, die vor Kurzem in ein super modernes Museum über die Nazizeit in Polen umgebaut wurde. Außerdem gibt es direkt unter dem Markplatz ein Untergrundmuseum in dem man Ausgrabungen aus dem Mittelalter bestaunen und begehen kann. Unter anderem befindet sich dort ein Friedhof, was schon ein bisschen unheimlich ist (siehe unten).

DSC_1944 Kopie

Nicht zu vergessen ist das Wawel Schloss mit seiner wunderschönen Kathedrale und dem feuerspuckenden Drachen auf dem Schlossberg an der Weichsel:

DSC_2038 Kopie

DSC_2012 Kopie

Krakau hat noch andere Seiten zu bieten, wie zum Beispiel den ehemalige jüdische Stadtteil Kazimierz. Dort ist alles weniger herausgeputzt als in der Altstadt, dafür spürt man aber ein ganz besonderes Flair und abends trifft sich hier Jung und Alt in gemütlichen Cafés und Bars.

Ich liebe das Essen hier in Krakau, sowie die super leckeren Kuchen und Törtchen - hier kann man es sich echt gut gehen lassen ;).

DSC_1965 Kopie

DSC_1892 Kopie

DSC_2067 Kopie

Und wen das noch nicht überzeugt hat, der wird sich vielleicht für Folgendes interessieren: Shopping!! Das kann man hier in Krakau besonders gut in den kleinen Gässchen oder in der Galeria Krakowska, einem riesigen Einkaufszentrum direkt neben dem Hauptbahnhof.

DSC_2056 Kopie

Dort gibt es was Kosmetik angeht neben einem Sephora auch einen Inglot-Store, in dem ich immer besonders gut und zuvorkommend beraten werde. Natürlich habe ich dort ein bisschen eingekauft…

IMG_8397 Kopie

Für euch ist auch etwas dabei, ihr könnt euch also schon mal auf eine kleine Verlosung freuen! Ich hoffe mein kleiner Krakau-“Rundgang” hat euch gefallen. Wer von euch war schon mal dort und wen würde es mal reizen?

Alles Liebe, Nathalie